Immekeppel 850 Jahre Jubiläum
Fotomontage des "Sülztaler Domes" von Christina Stoschus-Schumann und "Haus Thal" von Albert Siebenmorgen, Ausführung Peter Rhein
Bilderstrecke Festmesse und Festakt am 21.02.2016
neu!
Bilderstrecke vom Fastelovendzoch
Aktion Saubermann am 11. und 12.03.2016 Der Heimatverein Immekeppel hat auch im Jubiläumsjahr wieder alle Immekeppler zur Unterstützung der Aktion Saubermann aufgerufen. Schon traditionell sind Kinder des Kindergartens sowie die gesamte Grundschule mit über 150 Kindern und Lehrern mit Eifer zur Stelle. Sie haben am Freitag einen großen Teil des Ortes „bearbeitet. Am Samstag trafen sich dann bei schönstem Wetter 31 Immekeppler und Unterstützer (Erwachsene und viele Kinder) um den wilden Müll aus dem schönen Ort aufzusammeln. Neben einer Gruppe der Kreissparkasse Köln war auch die KOT (Kleine Offene Tür) wie jedes Jahr wieder stark vertreten. Nach einem kurzen Fotoshooting für ein Erinnerungsfoto ging es dann bewaffnet mit Müllzangen, Eimern und Tüten los. Durch die regen Beteiligung konnten die Gruppen in mehrere kleinere Gebiete eingeteilt werden und die Arbeit so zügig abschließen. Neben den „üblichen“ Fundsachen waren unter anderem ein Berg von ca. 20 dicken Versandhauskatalogen, säckeweise Tapetenabfall und auch eine erstaunliche Ansammlung von Wodkaflaschen dabei. Aber nicht nur das Müllsammeln stand auf dem Programm, so wurden zusätzlich Vorbereitungsarbeiten für das Aufstellen von drei Informationsbannern in Immekeppel geleistet. Nach getaner Arbeit gab es dann eine leckere Suppe und Getränke im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr. Für die Suppe gilt der gemeinsame Dank Haus Thal, die diese wie jedes Jahr für alle aktiven Saubermänner gekocht hat. Dank dieser gemeinsamen Aktion konnte Immekeppel für das Jubiläum, vor allem aber auch für alle Einwohner selbst, wieder sauber und frisch gemacht werden.
FOTOS: Henrike Lange (16), Hans Müller (7), Andreas Zehnpfennig (2)
Wanderung durch das Freudenthal am 21.05.2016 - kleine Bilderstrecke - und Bericht
Am   Samstag   den   21.05.2016   fand   der   Wandertag   des   Heimatvereins   Immekeppel   statt.   In diesem     Jahr     stand     die     Wanderung     durch     das     Freudenthal     unter     dem     Thema „Bergbaurelikte aus früherer Zeit“. Zu   diesem   Anlass   hatte   der   Heimatverein   Herrn   Herbert   Ommer   vom   Bergischen   Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe eingeladen, der die Wanderung fachkundig leitete. Zahlreiche   Wanderfreunde   jeden   Alters   trafen   sich   bei   strahlendem   Sonnenschein   auf   dem Dorfplatz   in   Immekeppel.   Nach   einer   kurzen   Begrüßung   durch   den   Vorsitzenden   ging   es gegen 14:00 Uhr unter der sachkundigen Führung von Herbert Ommer ins Freudenthal. Die    fast    3-stündige    Wanderung    führte    an    zahlreichen    Bergbaurelikten    vorbei,    die    Herr Ommer   den   Teilnehmern   ausführlich   erklärte   und   dabei   anschaulich   näher   brachte,   welche Schwerstarbeit die Bergleute zu früheren Zeiten dort leisten mussten. Zurück   ging   es   am   Vollbach   vorbei   wieder   zu   unserem   Ausgangspunkt,   dem   Dorfplatz   in Immekeppel,   wo   der   Heimatverein   bereits   für   das   leibliche   Wohl   der   Wanderer   gesorgt hatte.    Bei    Würstchen,    Grillfleisch    und    kühlen    Getränken    wurde    sich    gestärkt    und    die gelungene Wanderung fand einen gemütlichen Ausklang. Die   Wanderung   war   ein   voller   Erfolg,   da   waren   sich   alle   Teilnehmer   einig.   Aus   diesem Grund   soll   es   auch   eine   Forstsetzung      im   nächsten   Jahr      zu      weiteren   Teilen   des   Bergbaus im Freudenthal  geben, worauf sich einige Teilnehmer bereits jetzt schon freuen. Um   die   Wartezeit   bis   dahin   zu   verkürzen,   erhielten   alle   Teilnehmer   zum   Abschluss   noch eine   Gratiseintrittskarte   für   das   Bergische   Museum   für   Bergbau,   Handwerk   und   Gewerbe   in Bensberg.
Das Loch für  50-Jahre-Erinnerungskiste wird ausgehoben
Am 15. Januar 2017 wird nach der Messe die Kiste vergraben